Robuste Energieversorung fürs Gleis

files/bilder/technik/elektronik/verkabelung/xlr_buchse.pngGemäß unserer Vereinsmodulnorm wird der Fahrstrom über robuste XLR-Stecker übertragen. Die drei Kontakte sind folgendermaßen belegt:

Pin Belegung
1
2
3
braun -> gemeinsame Masse
schwarz -> DCC-Signal für Dekoder
rot -> Fahrspannung (Gleis)

 

Pin 2 und Pin 3 sind im Prinzip idendisch. Allerdings werden die Signale über getrennte Booster gespeist. Sollte die Fahrspannung durch einen Kurzschluss am Gleis ausfallen, können dennoch sämtliche Weichen und Signale über die schwarze Leitung angsprochen werden.

Schon bei der letzten Überarbeitung der Module sind wir dazu übergeganen auf der einen Seite eine Buchse fest zu montieren und am anderen Ende schafft eine kurze Kabelpeitsche die Verbindung zum nächsten Modul.

Diese Technik hat sich bei der letzten großen Ausstellung bewährt und ließ eine zügige Verkabelung zu, weshalb an dieser Stelle keine Änderungen geplant sind.

© Eisenbahnfreunde99 Karlheinz Oestreicher