LocoNet-Bus

Neun Pins - ein Bus

D-SUB-PlatineHerzstück der Verkabelung ist diese kleine Lochrasterplatine und ein handelsübliches DSUB-Verlängerungskabel. (www.reichelt.de)

Diese Kabel gibt es in den Längen drei bzw. fünf Metern. Für unsere Module deren Längen bis maximal zwei Meter betragen sind sie völlig ausreichend.

Die Montage gestaltet sich sehr einfach. Das DSub-Kabel wird in der Mitte durchgeschnitten, dann etwa 5 cm abgemantelt, die Adern abisoliert und angelötet. 

files/bilder/technik/elektronik/verkabelung/LocoNetPlatine1000px.jpg

Die Falschfarbendarstellung der Leiterbahnen entsprechen den Adernfarben des DSub-Kabels. Zur störungsfreien Funktion sind die beiden Leiterbahnen 9 und 5 zu unterbrechen. Hier liegen über die Dioden +12V an. Die restlichen Leiterbahnen sind 1:1 durchverbunden.
Mit der etwas eigenartigen Diodenschaltung hat es folgende Bewandtnis:
Bei Modulen, welche über ein eigenes Netzteil verfügen, bei uns sind es alle Module mit Weichen, speisen über das rot/schwarze Leitungspaar die Versorgungsspannung von +12V ein. Diese Spannung wird inklusive LocoNet-Signal über den Pfostenstecker und Flachbandkabeln den einzelnen Platinen zur Verfügung gestellt.
Gleichzeitig wird über die Dioden die Spannung an die Pins 9 und 5 gelegt. Damit ist es möglich kleine Verbraucher, wie z.B. ein paar LEDs auf benachbarten Modulen, die kein eigenes Netzteil besitzen, mit Energie zu versorgen.
Sollte das benachbarte Modul ein eigenes Netzteil besitzen, wird durch die Dioden die Fremdspannung einfach abgeblockt. Somit braucht man beim Planen neuer Modulkombinationen der Spannungsversorgung keine Beachtung schenken.
Bei Modulen ohne eigenes Netzteil wird anstatt der Dioden einfach eine Drahtbrücke eingelötet.
Änderung 11/2017:
Die Steckerbelegung ist nicht mehr Gilling-Kompatibel. Dafür werden die Pins 2 und 7 mit Schaltsignalen für Tag- / Nachtbetrieb belegt. An Pin 8 wird ein zweites LocoNet-Signal für den Carbetrieb bereitgestellt.

Farben der DSub-Kabel

Pin Farbe Belegung Bemerkung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
braun oder rosa
rot
orange
gelb
grün
blau
violett
grau
schwarz oder weiß
GND
Nacht 1
LocoNet-Signal

+ 12V
GND
Nacht 2
LocoNet-Signal
+ 12 V
Pin 1 und Pin 6 auf Platine gebrückt
+12V = Nacht / 0V = Tag
für Schienenfahrzeuge

Pin 5 und Pin 9 auf Platine gebrückt

+12V = Nacht / 0V = Tag
für Car-System

 

 

© Eisenbahnfreunde99 Karlheinz Oestreicher