Hier finden Sie alle Informationen zu den Spuren größer H0

2019 GSpur 1002

Unsere Freunde der Großspuren sind vor allem wetterfest. Alles was bei schönem Wetter aufgebaut wird soll auch bei Regen, Schnee oder Sturm noch anschaulich funktionieren. 

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen treffen sich die Liebhaber der größeren Maßstäbe zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

Als Verein bieten wir für jeden aktiven Modellbahner samt seinen Ideen ein praktikables Forum.

Kommen - Bauen - Spielen

Jeder Modellbahner ist bei uns Willkommen!

Großspur Stammtisch bei den Eisenbahnfreunde gegründet!
Im Jahre 2014 kam der Vorschlag auf, bei unseren Fahrtagen, auch mal etwas Spur1, auch "Königsklasse" genannt, zu zeigen. Diese Modellbahn hat den Maßstab 1:32 mit 45 mm Spurweite. Vorbild ist hier die Regelspur mit1435 mm Spurweite und sollte nicht mit der LGB verwechselt werden! Die LGB hat, Aufgrund eines anderen Vorbildes, die gleiche Spurweite von 45 mm. Hier ist der Maßstab 1:22,5 und das Vorbild die Meterspur. Die Bezeichnung lautet bei der LGB deshalb SpurIIm. Also SpurII im Maßstab 1:22,5 Meterspur. Auch ist hier der Radkranz an den Radsätzen größer, ebenso die Schienenoberkante höher, als bei 1:32. Spur1 Fahrzeuge können auf SpurIIm Schienen gefahren werden, jedoch nicht umgekehrt. Dies hier nur zur Info! Beide Maßstäbe werden, auf Grund der gleichen Spurweite, oft verwechselt!!!
Hier noch was kurz zur Geschichte der Spur1:
1891 präsentierte Märklin erstmals eine Spielzeugeisenbahn mit Uhrwerksantrieb und bezeichnet diese dann als Spur1. 1909 konnte eine Normung dieser Größe festgelegt werden. 1969 legte Märklin dann die Spur1 wieder auf, und nannte diese dann " die neue 1". Es erschien eine Baureihe 80 und eine Dieselwerkslok, sowie verschiedene Personen und Güterwagen. 1978 wurde die Baugröße anspruchsvoller ausgerichtet. 1984 erschien dann das "Schweizer Krokodil" und es waren daher hochwertige und teure Modelle verfügbar. 1994 wurde dann noch eine Blechversion der Spur1 vorgestellt, also Billigvariante, und als Maxi-Bahn bezeichnet. Die Produktion wurde dann aber 2008 eingestellt(Quelle für Absatz hier ist Wikipedia).
Zu erwähnen ist noch, daß in diesem Maßstab damals Märklin fast das Monopol darauf hatte, da es fast keine anderen Mitbestreiter gab, die diesen Maßstab herstellten. Dies ist jetzt aber nicht mehr der Fall. Es gibt nun genügend Hersteller dieses Maßstabs. Hier können Fahrzeuge gekauft werden mit Preisen bis in den fünfstelligen Bereich. Jedoch sollte man dann Vorbestellen, da diese recht flott ab Werk ausverkauft sind. Es ist deshalb ratsam, nicht immer gleich eine Neuerscheinung zu erwerben und etwas zu warten. Die Modelle werden immer mal wieder aufgelegt. Auch ist auf Börsen und in Internetplattformen genug Ware von Spur1 vorhanden. Ebenso sind jetzt auch genügend Zubehörfirmen auf dem Markt, was damals auch nicht der Fall war.
Im September 2014 wurde am Fahrtag erstmals eine Spur1 Präsentation organisiert. Gezeigt wurden Module und verschiedenes Rollmaterial. Die Züge wurden hier auch im Fahrbetrieb vorgestellt, natürlich mit Loksound und Dampf. Hier waren die Zuschauer, ebenso die Mitglieder des Vereins, besonders beeindruckt. An allen Fahrtagen, in den folgenden Jahren, war deshalb auch wieder eine Spur1 Ausstellung zu sehen. Im April 2018 wurde der Fahrbetrieb auf den Vereinshof erweitert. Weitere Spur1er/SpurIIm`ler sind hinzugekommen. Auf der dort aufgebauten Gleisanlage verkehrten Züge in Spur1 und SpurIIm im Wechsel auf den Schienen. Es sollte der Vergleich von den unterschiedlichen Maßstäben vorgestellt werden. Dies war auch ein voller Erfolg und wurde deshalb an den Fahrtagen so beibehalten und wird auch in Zukunft wieder so veranstaltet werden.
Bereits bei der Ausstellung 2013 stellten die Eisenbahnfreunde eine Spur 1 Anlage vor. Dies war eine private Anlage eines Vereinsmitgliedes und wurde im Namen des Vereines vorgestellt. Fahrmaterial wurde von Spur1 Leuten des Vereines zur Verfügung gestellt. Bei der Ausstellung 2015 wurde dann aus zwei privaten Anlagen eine große Anlage zusammengestellt. Fahrmaterial hier auch wieder aus privater Hand. Auf der Ausstellung 2017 wurden dann nur noch ein paar Module mit Pendelstrecke gezeigt.
Aufgrund der vergangenen Veranstaltungen konnte dann im Jahre 2019, zu unserer Jubiläumsausstellung, zwei Anlagenbetreiber gewonnen werden, welche ihre Anlagen bei uns zeigten. Hier war auch wieder reichlich Fahrmaterial aus privatem Besitztum vorhanden, so dass Züge in reicher Zahl dem Publikum gezeigt werden konnte.
Um solche Events auch weiterhin in Personalunion zu veranstalten, für Erfahrungsaustausch oder einfach nur mal mit der Modellbahn Betrieb zu machen, wurde vereinbart, sich regelmäßig zu treffen.
Nach mehr oder weniger unregelmäßiger Zusammenkunft der Spur1er/LGB`ler in den vergangenen zwei Jahren, haben diese sich nochmal vor Weihnachten zu einem Stammtisch getroffen. Es wurde sich darauf geeinigt, daß diese Treffen nun immer regelmäßig stattfinden werden. Es wurden auch weitere Planungen angesprochen, um diese dann im Namen des Vereines durchzuführen. Regelmäßiges Treffen ist somit nun alle zwei Monate am zweiten Wochenende. Beginn ist dann am 8. Februar 2020 so gegen 17 Uhr. Ort wird noch festgelegt! Wer also größer wie HO hat, und Lust hat, kann bei uns gerne mitmachen.